Idealgewicht, Wohlfühlgewicht, Wunschgewicht – wo liegt das Ziel?

Jede/r der7die am abnehmen ist, kennt diese Begriffe und hantiert damit nach längerer Diätzeit routiniert herum. Hier mal so meine individuellen Gedanken dazu.

Idealgewicht
Nach der alten Berechnung nach dem Broca-Index würde das Idealgewicht folgendermaßen berechnet werden. Körpergröße – 100 = Normalgewicht – 10% Idealgewicht. Das wäre in meinem Fall, bei einer Größe von 170 cm also 63 Kilo. Das habe ich ungefähr mit 18 Jahren gewogen und wurde von meiner Umwelt für fett gehalten, da ich ja mit 16 Jahren so 50 kg wog. Da fragt mensch sich doch, ob die Leute noch alle haben. Also für mich ist klar, Idealgewicht muss nicht sein.

Wunschgewicht
Was nun das Wunschgewicht betrifft so kann es da schon ganz unterschiedliche Vorstellungen geben. Bei einigen liegt das Wunschgewicht noch deutlich unter dem Idealgewicht. Was ich ehrlich gesagt krank finde. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus habe ich fest gestellt, dass Menschen mit diesem Ziel, sehr oft an der Grenze zu einer Essstörung tendieren. Also nicht generell alle. Sondern die, bei denen auch die Körperwahrnehmung gestört ist.
Als ich 160 kg hatte, lag mein Wunschgewicht bei 99 kg. Ich wollte nur einmal wieder unter 100 kg wiegen. Das ist auch noch so, als Zwischenziel.

Wohlfühlgewicht
Was das Wohlfühlgewicht beschreibt sagt der Name schon. Dieses Gewicht kann deutlich von dem varieren was als Ideal- oder Normalgewicht gehandelt wird. Warum auch nicht? Menschen sind unterschiedlich und nicht jeder hat die Vorstellung von Modellmaßen. Warum auch?

Ich selber muss gestehen, dass ich nicht weiß wo mein Wohlfühlgewicht liegt. Sicher ist da die Erinnerung an die Zeit in der so 75 – 80 kg wog und mich super fühlte, also körperlich. Aber das muss heute nicht mehr stimmen. Darum beobachte ich mich sehr genau. Lasse mir Zeit mit dem Abnehmen. Lausche in mich hinein, wenn ich eine Stufe erreicht habe. Sozusagen gehe ich es ganz entspannt an. Wenn ich an einem Gewichtspunkt verweilen will, weil es noch nicht Zeit ist weiter zu gehen, dann tue ich das. Wenn ich denke nun kann ich wieder Gewicht loslassen, so wird das der Fall sein. Ich finde es sehr wichtig Körper und Seele beider Maßen zu Wort kommen zu lassen.
Es ist so wichtig sich diese Zeit beim Abnehmen zu geben. Nur so ist eine langsame und dauerhafte Gewichtsreduzierung möglich, weil nur eine sanfte Umstellung der ERnährung funktioniert. Mit diesen brachial Methoden wie 800 kcal und Flüssigkeitsdiäten, erreicht mensch nur eines, einen Jojoeffekt.
Darum genüsslich essen, bewusst Nahrungsmittel auswählen, in der Energiebilanz bleiben und sich Zeit lassen. Dann klappt es auch mit dem Abnehmen.

Technorati Tags: ,

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

One thought on “Idealgewicht, Wohlfühlgewicht, Wunschgewicht – wo liegt das Ziel?

  1. Hey Karin, das ist wirklich sehr spannend mit dem Wohlfühlgewicht. Ich bin auch noch dabei herauszufinden wo mein Wohlfühlgewicht liegt und ich befürchte dass es dazu gehört einmal mein sogenanntes Normalgewicht erreicht zu haben. Ich denke das Wohlfühlgewicht ändert sich öfter mal.
    lg
    Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>