Gesundes Abnehmen beginnt mit dem Frühstück

Ich gebe es ja zu, so verfressen wie ich sonst bin, ich bin ein Frühstücksmuffel. Es war wirklich schwer für mich, mich an eine Morgenmahlzeit zu gewöhnen. Hat auch einige Zeit gedauert, bis ich eine für mich geeignete Lösung gefunden hatte.

Früher, also in Zeiten vor AIQUM, habe ich oft den ganzen Tag nicht gegessen (mensch will ja Kaloriensparen), und bin dann abends in eine Fressattacke gerutscht. Habe mich vollgestopft mit allem was halbwegs essbar und lecker war. Mensch glaubt gar nicht, wie viel Kalorien in so kurzer Zeit in den Körper wandern können. Bei mir waren es jedenfalls zu viele.

Dann fing ich bei AIQUM an und hörte dort immer wieder:

Hungergefühl vermeiden – Regelmäßig essen!

Morgens hatte ich da wirklich meine Probleme. Bis ich mich ein wenig ausgetrickst habe. Morgens nach dem Aufstehen trinke ich als erstes ein Glas Saft. Jedenfalls wenn ich von zu Hause arbeite. So eine Stunde nach dem Saft bin ich dann bereit für feste Nahrung. Wenn ich ausserhalb zu tun habe, dann mache ich mir einen Milchshake aus Banane, Honig, O-Saft und Milch. Das macht pappsatt, und die Bäckereien die mir auf dem Weg begegnen interessieren mich nicht.

Ausser das ich deutlich weniger unterwegs esse, habe ich etwas sehr wichtiges beobachtet. In meinen nicht Frühstückszeiten, sackte ich Mittags in ein Leistungstief. Wurde schlapp und hatte Konzentrationsschwierigkeiten. Jetzt kann ich gut durcharbeiten, geniesse dann ein leichtes Mittagessen und erledige meine Arbeiten gut und ohne Müdigkeit. Die Energie reicht sogar noch für Sport aus.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

One thought on “Gesundes Abnehmen beginnt mit dem Frühstück

  1. […] Dies ist ein Artikel, der uns über einen RSS-Feed von einer anderen Webseite zur Verfügung gestellt wurde. Den Original-Beitrag kannst Du hier lesen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>