Gesund Gewicht reduzieren

Beim Abnehmen ist eines der wichtigsten Dinge, das Ziel klar und realistisch zu definieren. Verlieren sie sich nicht in Wunschträumen der Art, dass sie irgendwann aussehen müssen wie ein Supermodell. Sie sollen gut aussehen, und sich wohl fühlen mit ihrem Gewicht. Keine Karriere bei der Haute Couture starten. Als nächstes überlegen sie sich was sie gerne essen. Ich teile das immer so an:

Dinge auf die ich keinesfalls verzichten möchte

Dinge auf die ich verzichten kann

Dinge die ich nicht für Geld essen würde

Dinge die gesund sind und gut schmecken

Wenn ich meine Liste fertig habe sehe ich wie sie in meinen Ernährungsplan passen. Dinge die ich nicht essen mag, auch nicht für Geld, gibt es einfach nicht. Das Nahrungsmittelangebot ist gross genug, um das zu umgehen. Ich erinnere mich da an einige Nahrungsmittel die in früheren Diäten angegeben waren, die mich haben speien lassen. Obstessig, harte Eier und Sherry zum Frühstück. Es gab mal so eine Sherry-Käse Diät. Aber das ist jetzt egal, so weit ich informiert bin, ist das Ding seit Jahren, zu Recht, Geschichte.

Mit meiner Auswahl beginne ich nun zu variieren. Passe auf, das ich die Dinge die ich gerne esse (bei denen brauche ich in keine Kalorientabelle gucken, die sind alle heavy), in verträglicher Menge einplane. Achte genaustens darauf mindestens 5 x am Tag Obst und Gemüse zu essen, und besonders achte ich darauf jeden Tag mindestens 1200 kcal. inkl. Sport zu verzehren.

Auf diese Art, gelingt es mir entspannt mein Gewicht zu reduzieren, ohne das das Gefühl aufkommt verzichten zu müssen. Sicher nehme ich so nicht schnell ab, aber dauerhaft!

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

One thought on “Gesund Gewicht reduzieren

  1. Eine gesunde Ernährung ist IMMER die Basis für ein gesundes Gewicht, und Bewegung sollte selbstverständlich sein. Hier noch eine kleine Ergänzung. Es geht bei vielen Menschen leider nicht nur um das Fett, sondern mit fortschreitendem Alter auch in großen Mengen um Schlacke, die im Gewebe eingelagert ist. Schlacke „verbrennt“ nicht und wird durch Sport nicht reduziert. Schlacke sind Stoffwechselendprodukte, insb. Neutralsalze. (Beispiel: Plaque im Mund ist eine Schlacke. Vergleichbares entsteht auch im Körper bei der Verstoffwechselung) Man kann sie wieder abbauen, aber dies ist schwerer als eine übermäßige Entstehung und Einlagerung zu verhindern! Also: gesund, basisch, gemüsereich essen und genug reines Wasser trinken, dann werden die Stoffwechselendprodukte nicht eingelagert, sondern können ausgeschieden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>