Einfach Abnehmen und gut essen

Ich stelle immer wieder fest, dass AIQUM und die Flexible Diätmethode für mich genau das Richtige ist. Ich liebe es mich vielseitig zu ernähren und experimentiere gerne mit Nahrungsmitteln. Für mich ist eines meiner größten Vergnügen zu essen und vor allem zu kochen. Es macht mir wahnsinnigen Spass, neue Lebensmittel und Gewürze zu entdecken und auszuprobieren wie diese mir am Besten schmecken. Für mich sind Kochen und Essen sinnliche Vorgänge. Wenn jemand das liest der schon mal eine „Plandiät“ gemacht hat, kommt diesem sicher der Gedanke: Aber das kann doch nicht klappen! Wie soll mensch denn abnehmen, wenn es sich so mit Essen beschäftigt. Und ich denke nur so geht es. Plandiäten sind für mich diese Geschichten wo ich eine 4 Wochenplan bekomme und wo genau geplant ist, was ich wann essen soll. Das klappt bei mir gar nicht.

Ich habe mich in den letzten 18 Monaten sehr bunt ernährt. Wenn ich Appetit auf Süßes hatte habe ich es gegessen. Wenn es mal eine Pizza sein sollte: Bitte, gerne und mit Käse! Genau darum hat es für mich funktioniert, weil ich auf nichts verzichten brauchte. An der Vielfalt und am Genuss gibt es keine Veränderung, eher an den Mengen und an der Mischung. Gestern zum Beispiel habe ich zum Frühstück 1 Scheibe Brot gegessen und 6 Aprikosen. Das Brot war dünn mit Streichkäse und Tomaten belegt. Zum Mittagessen gab es einen Eisbecher mit Macadamianüssen und Sahne. Ja, auch das ist in der Diät möglich. Zum Abendessen dann: Nudeln mit mexikanischer Hackfleischsauce. Allerdings nur eine Portion. Dann ging es auf ein Konzert und als wir abends nach Hause kamen plagte mich Hunger, also habe ich noch eine Banane und ein Knäckbrot mit Quark und Gurke gegessen. Trotzdem war meine Energiebilanz im grünen Bereich!

Warum? Einmal habe ich den Eisbecher statt eines Mittagsessen gegessen. Und 2. hatte ich Bewegung. In der Ostsee schwimmen, zum Konzert laufen, auf dem Konzert tanzen. Das verbraucht Kalorien.

Sicher sieht mein Ernährungsplan nicht täglich so aus. Aber es gibt Tage da möchte ich nicht  nur 2 Kugeln Eis, sondern da muss es das volle Programm sein. Da hilft es nicht mich einzuschränken. Ausgleich schaffe ich dann eben durch Bewegung und durch Einsparen bei anderen Mahlzeiten. Wie hier beim Mittagessen.

Früher habe ich in solchen Situationen versucht mich auf 2 Kugeln Eis ohne Sahne zu beschränken und hatte dann den ganzen Tag das Gefühl ich habe auf etwas verzichtet. Heute esse ich das was mir schmeckt, gleiche aus, was ich zu viel gegessen habe und freue mich an der Freiheit zu wählen.

Mir macht es dann auch mal wieder Spaß tagelang eher am unteren Rand der Energiebilanz zu bleiben. Aber eben wenn es mal was kalorienreiches, süßes, fettes sein soll, denn ist es eben so und dann gibt es das. Kein Mensch bekommt Übergewicht, weil er/sie einmal die Woche einen Eisbecher isst.

Das einzige wo ich mich reglementiere ist, wenn ich Süßes nicht aus Lust am geniessen, sondern als Trost bei Frust essen will.

Das kommt darauf an, alles bewusst zu tun und nicht nur nebenbei mal eben.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>