Diät oder Ernährungsumstellung

Was ist nun eigentlich der Unterschied zwischen Diät und Ernährungsumstellung?

Im Grunde sollte es keinen geben, denn das Wort Diät stammt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie Lebensweise. In unserem Sprachgebrauch hat es einen etwas anderen Charakter erhalten. Wenn wir in Werbung, Artikeln und anderen Medien über den Begriff stolpern, assoziieren wir automatisch Verzicht damit. Oder im Falle von Politiker Diäten, eine Erhöhung deren Bezüge. Also:

Diät – Ausnahmezustand, Verzicht, Beschränkung, Gewichtsverlust, Jojoeffekt

Ich habe das letzte Yulfest benutzt um eine Umfrage zu diesem Begriff zu starten. Das waren die Begrifft die fielen.

Dann habe ich nach dem Begriff dauerhafte Ernährungsumstellung gefragt. Da wurden die Antworten schon magerer, aber dafür sprach der Gesichtsausdruck meiner Freundinnen für sich:

Dauerhafte Ernährungsumstellung? Da darf ich ja nie wieder Chips, Cola, und Pralinen!

Jeder, aber wirklich jeder war genau das durch den Kopf gegangen. Keine hat dauerhafte Ernährungsumstellung mit Gewichtsreduktion assoziiert, sondern nur mit Verzicht! Das herrschte vor.

Wir haben denn darüber gesprochen, was da so durch die Köpfe ging. Es war in erster Linie die Vorstellung nur noch Gemüse, Obst, Vollwertkost zu bekommen. Was irgendwie immer noch mit „nicht lecker“ in Verbindung gebracht wird.

Ich habe ihnen denn erklärt wie ich mir meine Ernährung vorstelle zukünftig. Das ich nicht vorhabe auf irgendetwas zu verzichten, dass ich gerne esse. Das ich weiterhin lecker kochen werde und das hier Sonntags ein Kuchen auf dem Tisch stehen wird. Ach ja, und das ich vorhabe, bei dieser Ernährung zu meinem nächsten Geburtstag, also am 03.12.2010, 85 kg zu wiegen!

Alles waren sich einig das ich dieses Ziel nur erreichen könne, wenn ich eine „Diät“ machen würde. So Brigitte, Hollywood, Atkins. Nur so ginge es. Ich dann von AIQUM und der flexiblen Diätmethode erzählt und ihnen die Erfolgsberichte gezeigt. Eine meinte, na ja das schreiben die doch immer. Darauf hin habe ich sie gefragt ob sie sich an Renate erinnert, die Frau die die Zeremonie bei unserer Hexenhochzeit geleitet hat?

Sie konnte, und fiel aus allen Wolken als ich ihr erzählte das jene Renate mit dieser Methode 59 kg abgenommen hat. Und das ich mittlerweile auch 40 kg leichter bin, und zwar nur dadurch gelernt zu haben, in den richtigen Mengen zu essen und in mich hineinzuhorchen, was mir gut tut. Natürlich hat auch geholfen, dass ich Sport nicht mehr als versuchte Körperverletzung empfinde, sondern wieder Freude daran habe mich zu bewegen.


KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>