Amaranth – Unterstützung beim Abnehmen

Amaranth ist seit ca. 2000 hier in den Geschäften aufgetaucht und war vorher eher ein Geheimtip. Es ist nicht im eigentlichen Sinne ein Getreide, sondern gehört zu den Fuchsschwanzgewächsen. Amaranthus kommt aus dem Griechischen und bedeutet unvergleichlich. Und das ist diese Pflanze auch. Hier einige ihrer Vorteile:

  • sehr proteinhaltig (16 – 18 %)
  • vitaminhaltig
  • reich an calcium
  • glutenfrei
  • hoher Eisenanteil (im grünen Amaranth)
  • Lecitin

Das sind nur einige. Amaranth gibt es heute in Müsliform und gemischt mit Weizen als Brot. Auch in Energieriegeln und Müslischnitten wird es gerne verwendet. Es eignet sich auf Grund der oben genannten Gründe sehr für Sportler als Snack nach der Anstrengung. Der hohe Lecitingehalt macht es übrigens auch für Denksportler geeignet. Lecitin ist ein wichtiger Stoff für die Entwicklung des Gehirnes.
Ich mag Amaranth sehr. Verwende es oft in Brot und Müsli. Auch Nudeln habe ich schon daraus gemacht.
Es lohnt sich wirklich da mal aus zu probieren. Unter anderem als Pfannkuchen.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

One thought on “Amaranth – Unterstützung beim Abnehmen

  1. freddi an die macht!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>