Abnehmen während der kalten Zeit

Immer wenn es auf den Herbst geht beginnt mein Körper Hunger auf Deftiges zu entwickeln. Ich bin auf dem Land gross geworden und da war im Herbst und Winter die Zeit für leckere Eintöpfe und Suppen die allerdings auch sehr fett waren. Irgendwie schalte ich mit Beginn der kürzer und kälter werdenden Tage immer noch auf Winterbetrieb und möchte solche Sachen essen. Das ist auch nicht unverständlich, selbst in unserer angeblich so zivilisierten Zeit, in der hier in der westlichen Welt keine/r zu hungern braucht in der dunklen Jahreszeit, steckt noch immer so ein Neanderle das sich Winterspeck anfuttern möchte, weil es ja nichts mehr gibt wenn es draussen kalt wird. Dieses Neanderle gilt es nun auszutricksen.
Mir gelingt es ganz gut. Ich koche gerne und empfinde das Zubereiten leckerer Mahlzeiten als einen kreativen Vorgang. Also mache ich mich dran und entfette und ersetze oder reduziere Zutaten bis ein Ergebnis auf dem Teller ist, das manchmal leckerer ist als das Original.
Mein Rübenmus zum Beispiel wird im Freundeskreis geliebt und eine Freundin aus dem Rheinland, wo man Steckrüben nicht kennt, hielt es immer für das Originalrezept. Ganz mutig hat sie sich denn einmal in einem Lokal dieses Schwergewicht bestellt und ihr ist speiübel geworden. So kann es gehen.
Mein Exmann No. 1 ist ebenfalls vom Land und kennt die Klassiker wie Erbsensuppe und Grünkohl noch aus seiner Kinderzeit in traditioneller Machart. Der wollte erst gar nicht bei meinen modifizierten Versionen bei und nun ruft er mich seit 2 Tagen an und fragt wann ich dann mal wieder die vegetarische Erbsensuppe koche die so lecker ist.
Eine Veränderung an alten Lieblingen muss diese nicht verschlechtern, sondern kann im Gegenteil sehr zu mehr Genuss beitragen.
Das ganze hat auch einen nicht zu unterschätzenden Nebeneffekt. Der Geschmack verändert sich. Früher habe ich sehr gerne traditionellen Grünkohl gegessen mit Speck und Kochwurst und mit Röstkartoffeln. Also das ganze Programm. Letztes Jahr habe ich einmal im Lokal eine Protion bestellt und sie nach drei Bissen an meinen Mann weiter gereicht. Ich kann einfach nicht mehr so fett essen wie früher. Zeigt wieder, dass vieles einfach nur Gewohnheitssache ist.
In unserem Rezeptblog gibt es eine Rubrik Traditionelle Essen entschärft . Einfach mal reinschauen und ausprobieren.

Technorati Tags: , ,

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>