Abnehmen ohne Hungern

Was mich früher oft abgeschreckt hat bei Diäten war, dass da in der Anfangsphase immer Hunger war, gegen den ich massiv ankämpfen musste.

Mit der Flexiblen Diät Methode habe ich noch keinen Tag gehungert.  Auch nicht in der Anfangszeit. Meine Tagesbedarf Höchstgrenze liegt bei fast 2200 kcal. Und selbst wenn ich jeden Tag diese Menge essen würde, würde ich Gewicht verlieren. Sicher nicht schnell, aber ganz sicher kontinuierlich. In der ersten Zeit war meine Energiebilanz oft dicht am roten Bereich. Mittlerweile liegt mein Durchschnitt bei 70 %. Also so im Schnitt zwischen 1600 kcal und 1800 kcal.

Für viele stark Übergewichtige klingt das immer noch nicht so viel, ging mir auch so. Denn in der schlechten, alten, fetten Zeit habe ich es schon geschafft 1800 kcal mit einer Mahlzeit wegzuputzen. Das stellte gar keine Schwierigkeit da. Der Ärger kam erst, als ich dann 160 kg hatte, mich nicht mehr bewegen konnte und eine beginnende Diabetes hatte. Da ging es los. Ernährung bei Diabetes Infos.

Aber das ist vorbei, heute komme ich mit dieser Kalorienmenge glänzend aus. Denn wenn mensch diese 1800 kcal aus den richtigen Dinge zusammenstellt, dann ist das nicht gerade wenig zu essen. Heute morgen hatte ich ein Frühstück das ich sehr liebe: frische Mango mit 1 Joghurt Vanille. Das waren 250 kcal. Heute abend gibt es eine große Portion Kartoffelsuppe mit Lachsfilet und das sind dann noch einmal so 550 kcal. Da bleibt denn noch genug Raum für einen großen Rohkostteller mit Obst als Snack zum Lesen und eine Scheibe Brot, falls der Hunger mich überfällt.

Ich esse für mein Leben gern und genieße gerne. Für mich ist das Zusammenstellen meiner Nahrung, und ihre Zubereitung fast eine rituelle Handlung und es macht mir da einen Heidenspass auszuprobieren wie Dinge schmecken, wenn mensch Fett weglässt und sie durch anderes ersetzt. Oder wie ich meinen Schokoladenhunger stillen kann, ohne gleich in die alte Gewohnheit zu verfallen sie Tafelweise in mich reinzustopfen. Einer meiner bevorzugten Tricks da ist, mir 2 Rippen (20 g ) Zartbitterschokolade auf meinen Joghurt mit Obst zu reiben. Das ist ein Leckerschmecker sondergleichen.

Was mich allerdings am meisten fasziniert ist, wie leistungsfähig ich durch eine ausgewogene Ernährung bin. Sonst hatte ich immer so gegen 15:00 Uhr nachmittags eine müde Phase, aus der ich nicht so richtig raus kam, und das in einer Zeit in der ich keinen Sport gemacht habe. Nun bin ich fit wie ein Turnschuh und ziehe diese dann auch oft genug an um Laufen zu gehen, von Müdigkeit keine Spur. Meiner Meinung nach liegt es zum Einen an den die Dinge die ich jetzt esse, aber auch daran, dass ich mehrere Mahlzeiten am Tag zu mir nehme und nicht nur zwischendrin esse und dann eine großen Teller voll Mittagessen.

Wenn mensch erst einmal bereit ist etwas zu verändern, und sich gerne auf das Abenteuer einlässt Neues auszuprobieren, dann ist es wirklich gar nicht so schwer.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>