Abnehmen klappt besser ohne Alkohol

Angeregt durch einen Thread in der AIQUM Community, über Alkohol und Diät habe ich einmal ein wenig nachgedacht über die schlechte, alte Zeit in der ich noch viel trank.

Ich kann sagen, dass meine ersten gravierenden Gewichtszunahmen durch den Alkohol kamen. Ich hatte damals in einem Pub gearbeitet, dort trank ich viel und ich trank auch privat eine ganze Menge. Meistens Bier und später dann Mixgetränke. Das sind nun auch richtige Kalorienbomben. Das schlug natürlich richtig zu Buche. Wenn ich heute so darüber nachdenke wieviel ich damals getrunken habe am Tag, wird mir schlecht.

Immer wieder einmal habe ich eine Diät versucht und genau genommen ist jeder ernsthafte Versuch damals am Alkohol gescheitert. Sogar diese merkwürdige Punktediät ging schief, obwohl die extra für so Partymäuse wie mich konzepiert war. Das war vielleicht eine miese Sache aus gesundheitlicher Sicht. Da wurden, ähnlich wie im späteren Weight Watchers Konzept, Punkte gezählt und Alkohol hatte null. Das erinnere ich noch. Natürlich brachte diese Diätvariante genau so wenig wie alles andere was ich in der Zeit ausprobierte. Egal ob Atkins, Brigitte, Hollywoodkur nichts fruchtete, weil da ja immer abends noch der Drink mit Freunden rief. Weggehen ohne Alkohol zu trinken? Gar nicht dran zu denken! Abends zu hause vor dem Fernseher ohne ein Glas Wein? Wo bleibt denn da die Gemütlichkeit! Zu der Zeit schlitterte ich so langsam in einen Alkoholismus rein.

Seit ich bei AIQUM bin, habe ich gewissenhaft jedes Glas Wein in den Ernährungsplan eingetragen und gemerkt wieviel Kalorien dafür weggehen. Ich will nun nicht sagen, dass ich vor einem Jahr deswegen mit dem Alkohol trinken auf gehört habe, nein, wenn es mir noch wichtig gewesen wäre, hätte ich weiter dafür Platz in meiner Energiebilanz gehabt. Aber auf einmal war es nicht mehr wichtig. Ich habe ganz plötzlich aufgehalten zu trinken, weil ich nicht mehr wollte und weil ich zwei Sachen erkannt hatte:

1. Es gibt Situationen in denen ich nicht aufhören kann zu trinken, also lasse ich es besser

2. Alkohol senkt die Hemmschwelle und essensmäßig habe ich dann öfter über die Stränge gehauen

Wenn ich so daran denke, dass ich früher dachte eine Feier oder ein gemütliches Zusammensitzen geht gar nicht ohne Alkohol, so freue ich mich das es doch geht. Ich gehe viel aus und wir haben sehr viel Besuch, und auch der Besuch der Alkohol trinkt ist gerne hier, obwohl es hier Wasser, Saft, Tee oder Selter gibt. Eventuell mal ein alkoholfreies Bier. Aber auch die Leute kommen damit zurecht.

Mein Beitrag hier ist keinesfalls als erhobener Zeigefinger gedacht. Es ist nur mein Weg und ich habe für mich festgestellt, dass mir das Abnehmen ohne Alkohol leichter fällt.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>