Abnehmen im Alltag

Ein weiteres Argument, dass ich gerne mal höre ist. Ja, aber wenn ich Diät mache, dann muss ich für mich anders kochen, als für meine Familie. Dazu habe ich keine (ja raten sie mal) keine Zeit.

Das Abnehmen im AIQUM Programm bedeutet nicht, sich in einen Ausnahmezustand zu begeben, sondern sich bewusst mit seiner Nahrungsaufnahme auseinander zu setzen. Es bedeutet sich an Mengen und Lebensmittel zu gewöhnen, die nicht den Zeiger der Waage in die Höhe schnellen lassen. Daher wundert es mich immer, dass einige Menschen glauben ihrer Familie solches nicht zumuten zu können. Es ist ganz einfach nur gesundes, fett- und kalorienarmes Essen, was in den Ernährungsplänen vorgeschlagen wird.  Also Gerichte die mensch, meiner Meinung nach, besonders seiner Familie zumuten sollte. Das die Kalorienzahl für Nicht-Abnehmer stimmt, lässt sich über die Menge regulieren. Auch sollte nicht unterschätzt werden, was die anderen noch zwischendrin essen. Bei dem einen oder anderem Kind ist es denn doch mal Schokolade, während Mami oder Papi an einer Möhre oder einem Apfel knabbern. Oder es gibt zum Abendbrot und Frühstück eine Scheibe Brot mehr.

Ich koche jedenfalls nicht für meinen Mann so, und für mich so. Es gibt das was mein Ernährungsplan zulässt. Da ich meine Nahrungsmittel aus der sehr umfangreichen AIQUM Lebensmitteldatenbank selber zusammen stelle, was jede/r mit ein wenig Übung hinbekommt, gibt es genug alte Lieblinge.

Sicher ist mir auch bewusst, dass es nicht immer leicht ist Kinder dazu zu kriegen sich auf Neues einzulassen. Aber es ist möglich. Als meine Tochter noch Schulpflichtigen Alter war, habe ich ihre Unterstützung eingefordert, wenn ich abnehmen wollte. Das hat recht gut geklappt. Der Deal war, unter der Woche gibt es das was ich esse, und am Wochenende an einem Tag Döner, Pizza, Pommes oder was immer das Kinderherz erfreut. Das Gute an dieser Sache war, dass mein Kind, heute 28 und selber Mutter, sehr viele dieser gesunden Mahlzeiten als normal ansieht und noch immer fett- und kalorienarm kocht. Dank der Flexiblen Diätmethode, ist es auch kein Problem sich einmal ein Stück Pizza zu gönnen. Ab und zu über die Stränge schlagen, gefährdet nicht gleich die gesamte Diät.

Um Kinder mit der Tatsache vertraut zu machen, dass gesunde Lebensmittel nicht zwangsläufig scheußlich schmecken, hilft gemeinsames Kochen und Planen der Mahlzeiten.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>