Aus dem Tritt

Ich kotze mich derzeit selber so richtig an. Seit längerer Zeit bin ich nun schon aus der Spur und finde einfach nicht mehr rein. Zugute halten kann ich mir, dass ich privat furchtbar viel Unerfreuliches um die Ohren habe, das mich die letzten Monate über einigermaßen gelähmt hat. Aber essen hilft da halt auch nicht wirklich.

Es ist ein Wunder, dass meine Waage weiterhin ziemlich konstant das selbe Gewicht anzeigt. Mittlerweile frage ich mich schon, ob sie vielleicht kaputt ist oder die Batterien zur Neige gehen. Vielleicht sollte ich sicherheitshalber mal einen neuen 9-Volt-Block kaufen und schauen, ob ich dann nicht 5 Kilo mehr draufhabe. Es ist nicht so, dass ich gänzlich aus dem Tritt bin. Meine Hauptmahlzeiten sind absolut in Ordnung. Es geht eher um das, was ich zwischendurch futtere. Süßigkeiten und so. Zudem sieht es mit meinem Sportprogramm auch sehr traurig aus.  Seit vor ca. 4 Monaten mein Zeh nähere Bekanntschaft mit einer Betonwand gemacht hat und wochenlang brauchte, bis er wieder halbwegs schmerzfrei war, habe ich nicht mehr in mein regelmäßiges Laufprogramm zurückgefunden. Die privaten Probleme machen mich außerdem dermaßen müde (ich habe immer die „Schlafkrankheit“ wenn ich Sorgen habe), dass ich morgens unmöglich aus dem Bett komme, um rechtzeitig laufen zu gehen. Später am Tag geht’s dann nicht mehr.

Alles in allem also eine ziemlich unerfreuliche Situation, und es ist wirklich ein Wunder, dass mein Gewicht nicht hochgeht wie eine Rakete. Ich bin aber froh darüber (logisch). Immerhin halte ich dieses Gewicht ja nun doch schon 1,5 Jahre und es heißt ja, dass der Körper nach einiger Zeit das neue Gewicht als neuen „Setpoint“ akzeptiert. Kann gut sein, dass das bei mir nun auch der Fall ist. Außerdem muss ich ja schon dazusagen, dass ich natürlich nicht komplett aus dem Tritt bin und wieder völlig in alte Gewohnheiten verfalle. Sobald das Gewicht zwischendurch doch mal etwas hochgeht, ziehe ich sofort wieder die Bremse. Aber nur so lang, bis ich die paar Kilo wieder los bin, und dann geht das Spiel von vorne los.

Ich denke, übers Wochenende werde ich mir mal einen Plan erarbeiten, wie ich wieder die Kurve kriege. Ich habe ja immer noch das Ziel, bis Jahresende unter 95kg zu wiegen. Davon trennen mich – genau wie vor einigen Wochen, als ich mir das Ziel setzte – immer noch ca. 7-8 Kilo. Machbar ist es. Aber sicher nicht, wenn ich so weitertue wie es derzeit der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>