Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Appetit oder Hunger – das richtige essen zur richtigen Zeit

10 Okt

Autor: Karin - Kategorie: Allgemein, Blog KA-Rit, Der Innere Schweinhund

Ob ich wirklich Hunger oder nur Appetit, oder am schlimmsten: nur aus Langerweile essen möchte, zu unterscheiden, war für mich am schwersten zu unterscheiden zu lernen. Das ging nur mit ganz viel Übung und viel in mich hinein horchen. Jahrzehntelang habe ich meinem Köfper und meiner Seele beim kleinsten Anzeichen von Hunger, egal welcher Art, Nahrung zugeführt. Meistens in gewaltigen Mengen und meistens sehr fett und süß. Da hieß es aber ganz entschieden umlernen.
Erst einmal habe ich versucht das übermäßige Essen bei Hungerattacken in den Griff zu bekommen, in dem ich regelmäßige Mahlzeiten zu mir nahm. Das beugte schon Mal den üblichen Hungerattacken vor.
Nur das bringt es aber auch nicht, ich musste wieder lernen, warum es mich auf einmal nach einer Riesenpizza verlangte, obwohl ich eigentlich nur mäßig hungrig war. Oder warum 1 Stück Schokolade nicht genügte, sondern die ganze Tafel herhalten musste.
So nach und nach, mit Geduld und vorallem, auf eine liebevolle Weise habe ich es geschafft und es kommt nur noch selten zu unkontrollierten Fressanfällen. Das ging nur durch die konsequente Analys meiner Bedürfnisse. Wenn ein Verlangen auftauchte, dass vom üblichen abwich. Habe ich mich erst einmal gefragt: Warum möchtest du es essen? War die Antwort: Mir ist so langweilig, darum! Gab es das nicht, sondern ich suchte mir eine Beschäftigung. Wenn ich Appetit auf nicht so optimale Nahrungsmittel entwickelte weil ich eine Mahlzeit versäumt hatte, gab es nicht die Schokolade, sondern ich habe die Mahlzeit nachgeholt. Das tat sehr viel besser, als wenn ich unkontrolliert reingestopft hätte.
Es gibt viele Möglichkeiten sich auszutricksen. Das ist immer möglich. Aber heute weiß ich, dass es sehr viel besser ist sich gegenüber ehrlich zu sein. Wenn ich Appetit auf eine Currywurst mit Pommes habe und ich nach genauer Erforschung zu dem Schluss komme: Nur das ist es! Dann gibt es auch nur das. Ohne schlechtes Gewissen und mit Genuss verzehrt. Danach geht es einfach mit dem AIQUM Programm weiter.

Technorati Tags: ,

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top