Antibiotikum und Ernährung

Zur Zeit muß ich leider für längere Zeit ein Antibiotikum nehmen und ich befürchte sehr, dass es meine Darmflora durcheinander bringt.

Um dem vorzubeugen versuche ich mich entsprechend zu ernähren.  Wichtig dabei ist natürlich dass ich die Ernährungsvorschriften für die Einnahme beachte. Bei meinem Präparat heißt es zwei Stunden vor der Einnahme und zwei Stunden nach der Einnahme keine Milchprodukte zu mir nehmen.

Aber in der restlichen Zeit esse ich jetzt verstärkt milchsaure Produkte, wie Bio-Joghurt, Quark, aber auch Sauerkraut oder milchsauer eingelegtes Gemüse.

Zusätlich dazu nehme ich noch ein Präparat das die Darmflora wieder aufbauen soll und nun hoffe ich das Beste, dass mir mein Darm nicht völlig durcheinander gerät. Drei Wochen lang Durchfall zu haben wäre keine gute Alternative.

One thought on “Antibiotikum und Ernährung

  1. sunflowers66

    Ich kann deine Sorge um die Darmflora sehr gut verstehen. Ich reagiere auch grundsätzlich mit einer Pilzinfektion auf jede Antibiotika-Therapie. Deine Sauermilch-Offensive ist bestimmt eine gute Strategie. Mit dem teuren Präparat zum Flora-Aufbau würde ich an deiner Stelle jedoch warten, bis du das Antibiotikum absetzen darfst, denn alle guten (und teuren) Keime, die dort enthalten sind, werden vom Medikament umgehend wieder abgebaut. Mir hat mal jemand gesagt, dass „Basen-Pulver“ aus dem Reformhaus ebenfalls wirkt, weil es den pH-Wert im Darm stabilisiert. Google das doch mal. Sehr viel Glück wünscht dir Sunflower66

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>