Abnehmen und Ernährung
gesund Abnehmen durch richtige Ernährung – persönliche Erfahrungen

Abnehmen und Pizza? Kein Problem wenn es aus Genuss ist….

19 Apr

Autor: Karin - Kategorie: Abnehmen mit Genuss, Allgemein, Blog KA-Rit

….aber nicht zum Trost! Das habe ich bei AIQUM gelernt.

Es soll so ein paar super disziplinierte geben, die ihr Leben lang an einem Salatblatt mit einem Spritzer Zitronensaft kauen und ihre dicken Freundinnen gerne mal mit Sprüchen wie: „Ach ich muss endlich mal mehr essen. Ich kriege aber nichts runter, und von Pizza und Schokolade wird mir nur übel!“ In den Wahnsinn treiben. Ich glaube ja immer das solche Menschen latent suizid gefährdet sind. Wer solche Sprüche in Gegenwart von jemanden abläßt dessen Gewicht eher zu hoch ist, bei dem kann die Lebenserwartung schon einmal rapide sinken. Denn die meisten Übergewichtigen essen nun einmal gerne. Wen sie dies nicht täten, dann wäre das Essen nie zum Tröster geworden und sie hätten es nun nicht so schwer wieder leicht zu werden. Dazu kommt, dass sie sich immer schuldig fühlen wenn sie über die Stränge geschlagen haben. Wenn dann jemand mit so einer Bemerkung kommt, sehen wir natürlich nicht, dass da auch eine Essstörung liegt. Nur eben anders als unsere. Wir sehen nur jemanden, der/die frei ist von dem Verlangen nach Trost durch Essen. Jemanden der/die nach einem kleinen Salat ganz leicht sagen kann: „Danke ich bin satt.“ Während wir denken: „Nun gut, das war ja recht nett, aber nun könnte ein Teller Spagetthi kommen.

Seit ich am Abnehmen bin ist es mir am schwersten gewesen wieder zu lernen zu erkennen aus welchem Grund ich  etwas essen möchte. Möchte ich ein Stück Pizza, weil ich den Genuss haben möchte den mir dieses Gericht verschafft? Oder will ich Pizza essen, weil ich früher gerne mal zum Trost eine in mich reingeschoben habe? Wenn ich ein Stück Pizza essen will aus Genuss, dann zelebriere ich das richtig. Es gibt seit ich soetwas nicht mehr als Tröster essen, sowas nicht mehr als Fertigprodukt, sondern nur noch selbst gemacht. Hier achte ich denn auch noch drauf das Käse nicht zu knapp, aber auch nicht in rauhen Mengen drauf ist und geniesse sie wirklich Happen für Happen ganz gemütlich. Und ich esse höchstens die Hälfte von der früheren Variante.

Wenn ich aber Hunger auf Pizza habe, weil ich genervt bin. Weil ich eine unangenehme Aufgabe gut erledigt habe und nun meine Salami und geschmolzener Käse wären eine angemessene Belohnung, dann gibt es sie nicht. Denn dann würde ich nicht bewusst geniessen, sondern mich einfach nur vollstopfen. Das würde zwar meinen Körper satt machen, aber nicht meine Seele.

Pizza war hier nur ein Beispiel, weil sie eine meiner Lieblingsbelohnungen war. Nun ist es einer meiner liebsten kulinarischen Genüsse. Am Besten vom Liebsten bereitet und mit ihm gemeinsam bei Kerzenlicht verspeist.

Stichwörter

Abnehmen Abnehmen mit Genuss Abnehmen und Genießen AIQUM dauerhaft abnehmen Diät Energiebilanz Entlastungstag erfolgreich abnehmen Ernährung Ernährungsplan Ernährungsumstellung FDM fettarme Ernährung fettarm kochen Flexible Diätmethode Frühstück Frustfressen Gemüse gesund Gesund abnehmen gesunde Ernährung gesund essen gesund geniessen Heißhunger Hunger kalorienarm Kräuter Kräuterküche Kristallwasser negative Energiebilanz Obst Regelmäßige Mahlzeiten regelmäßig essen richtige Ernährung Rohkost Süßhunger Salat Schokolade Sport Stoffwechsel Stoffwechsel anregen trinken Trostessen Vitamine

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-ernaehrung.de/allgemein/abnehmen-und-pizza-kein-problem-wenn-es-aus-genuss-ist.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top