Abnehmen und Kochen für Gäste

Ich bin ein ziemlicher Genussmensch, dass ist mal klar. Warum auch nicht? Essen ist etwas wundervolles, Kochen ist eine tolle, kreative Sache und Naschen ist einfach Klasse. Das sind alles Dinge auf die ich während einer Diät nicht verzichten möchte, und es auch nicht tue. Ich habe in den letzten 1 1/2 Jahren viel gelernt bei AIQUM, über mein eigenes Verhalten und meinen Appetit. Auf die Art wie ich geniesse und die Art wie ich koche.

Damals wie ich meine Umformung begann, war meine größte Angst, dass ich alles verändern muss. Heute weiß ich, dass das einzige was sich verändert hat, die Mengen sind, die ich zu mir nehme. Ich habe wieder gelernt Qualität vor Quantität zu setzen. Das ist ein sehr wichtiger Prozess.

Wie gesagt ich koche gerne, besonders für Gäste. Da schlägt bei mir voll das „italienische Mama Gen“ durch. Ein Tisch voller Leute in Vorfreude auf eine leckere Mahlzeit. Da bin ich in meinem Element. Schon Tage vorher plane ich und stelle um. Überlege und kaufe ein, dass es eine Freude ist. 10 Leute am Tisch und ich am Kochen das ist es voll. Ich mag Leute die gutes Essen zu schätzen wissen gerne um mich haben. Und hier im Haus ist es keine Seltenheit, dass ich für alle koche und wir dann im Garten sitzen und gemeinsam essen.

Wie ich begann abzunehmen wurden solche Aktionen anfangs für mich zur Qual. Ich wollte nicht auf diese Koch- und Essvergnügen verzichten, wollte aber auch nicht dauernd über die Stränge schlagen. Eines Tages hatte ich es denn satt, entweder tagelang die Energiebilanz auszugleichen, oder aber extrm kleine Portionen zu essen. Dazu kam, dass ich mich an deutlich fettarmere Gerichte gewöhnt hatte und nicht mehr so gerne diese deftigen Varianten ass. Da sass ich einige Zeit in der Klemme. Das ging so lange hin und her, bis ich genug hatte und dachte: Himmel, dass was du tagtäglich kochst ist lecker und warum solltest du es nicht auch anderen vorsetzen? Also gesagt, getan! Wir hatten Besuch und ich kochte praktisch für alle Diät. Also fettreduziert und viele frische Produkte. Es gab Kartoffelsalat und ich machte ihn nicht mit viel Öl, sondern mit gekörnter Brühe und wenig Öl. Dafür kamen viele Kräuter hinein und Avocados statt Eier. Die Leute waren begeistert. Mittlerweile kriege ich von unseren Gästen immer wieder das Kompliment, dass mensch bei uns excellent isst, gut satt wird und trotzdem kein Völlegfühl oder Magendrücken hat. Die eine oder andere meiner Freundin bemerkte sogar, dass ein Festessen bei uns ihr Gewicht nicht beeinträchtigt. Sehr gut!

Ich werte das als großen Erfolg, denn es zeigt, dass ich mich nicht in einem Ausnahmezustand befinde, sondern gesund, lecker und fettarm koche. Was ja eigentlich der Normalzustand sein sollte.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>