Abnehmen mit saisonaler Ernährung

Ich komme mehr und mehr zu dem Schluss, dass meine Ernährungsumstellung noch einige Modifikationen braucht. In diesem Herbst und Winter hatte ich es recht schwer in der Energiebilanz zu halten. Nun frage ich mich schon seit einiger Zeit, ob es nicht wichtig ist dem Rechnung zu tragen. Also die Zeit Frühjahr/Sommer, wo der Appetit eher auf leichte Küche geht, zu nutzen um Gewicht zu reduzieren. Während mensch im Herbst/Winter nicht den Schwerpunkt auf Gewichtsreduktion setzt, sondern sich eher darauf konzentriert das Gewicht zu halten. Mit Beginn der kälteren Jahreszeit bekomme ich regelmäßig Heißhunger auf Deftiges. Sicher entfette ich so weit es geht, und auch an den Mengen hat sich einiges zum Guten getan, aber ich habe halt meine Schwierigkeiten eine Energiebilanz zu halten, die ein Abnehmen ermöglicht. Das schafft wiederum Frust, und das wiederum schafft Heißhungerattacken.

Da möchte ich gerne den Druck herausnehmen und versuchen es lockerer anzugehen. Ich werde also die Obst und Gemüsemöglichkeiten von Frühjahr und Sommer nutzen um Abzunehmen, aber auch um mich an adäquate Mengen zu gewöhnen. Dazu wird der Sport, da ich hierzu am Liebsten draussen bin, bleibt des in der kalten Jahreszeit zu oft bei kleinen Hunderunden, sein übriges tun.

Meine Idee dieser saisonalen Diät ist in keinster Weise wissenschaftlich belegt. Laut DGE und AIQUM, die nach dem Regel der Deutschen Gesellschaft für Ernährung arbeiten, ist es unerheblich zu welcher Jahreszeit mensch abnimmt. Es ist eine persönliche Beobachtung und Experiment, über das ich hier gerne angelegentlich berichten werde.

KA-Rit

About Karin

Ich bin 50 Jahre alt, verheiratet, Beruf: Hexe und Künstlerin was beides zusammengehört. Seit Februar 07 bin ich bei AIQUM um mein Übergewicht endgültig weg zu kriegen und habe in dieser Zeit 16 kg abgenommen, so um und bei. :-)
PS: Nach einem Jahr Pause bin ich wieder voll in das Programm eingestiegen seit dem 13.11.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>