2 Kilo weniger durch Entwässerung

Na da hatte ich gestern ja wirklich den richtigen Riecher mit meiner Prognose, dass ich für heute mit 1-2 Kilo weniger rechne. Tatsächlich sind es 2,1 Kilo weniger, und das obwohl ich mir gestern Nachmittag sogar ein Eis genehmigt habe.

Ist schon Wahnsinn welche Mengen an Wasser man in seinem Körper speichern kann. Heute sehen meine Füße jedenfalls wieder deutlich besser aus, sind aber immer noch etwas bamstig und ich vermute dass das Wasser noch nicht ganz raus ist. Aber dieses Problem wird sich bestimmt im Lauf der Woche erledigen.

Jedenfalls bin ich wirklich froh dass mein Gewicht wieder ein etwas akzeptableres Maß angenommen hat. Früher, als ich noch über 150 Kilo wog, waren mir ein paar Kilo mehr oder weniger herzlich egal. Ob ich 150 Kilo wog oder 155 machte irgendwie nicht wirklich so viel Unterschied für mich. Aber meine große Abnahme hat meine Einstellung natürlich geändert und sobald mein Gewicht 2-3 Kilo nach oben geht, werde ich schon unrund und steuere sofort dagegen. Und das ist auch gut so, denn wenn einem kleine Zunahmen egal sind, ist es schwierig bis unmöglich, sein Gewicht zu halten.

Wobei ich an der aktuellen „Zunahme“ ja nicht schuld bin, und es ist ja auch eigentlich keine Zunahme. Nur Wasser und Darminhalt. Aber trotzdem bin ich auf der Hut! Schließlich möchte ich Ende des Monats wieder unter 100 Kilo wiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>