Genug trinken, auch wenn es kalt ist!

Im Sommer fällt es mir nicht besonders schwer, ausreichend zu trinken. Da komm ich locker auf meine 3-4 Liter Wasser am Tag, kann ohne weiteres auch mehr sein!

Im Herbst und Winter jedoch hab ich so meine Probleme. Auch da komm ich zwar auf meine Trinkmenge, aber nur weil ich penibel darauf achtgebe. Ich trinke am liebsten Wasser pur, also keine Säfte oder Limos, auch kein kohlensäurehaltiges Wasser. Einfach nur stilles Wasser, das löscht den Durst und ist am besten für den Körper. Aber kaltes Wasser wenn’s kalt ist? Reizt mich nicht so.

Anfangs hab ich, um meine Trinkmenge zu schaffen, Strichlisten geführt. Das kann ich wirklich jedem empfehlen, der Probleme mit dem Trinken hat. So hat man jederzeit die Übersicht darüber, wieviel man schon getrunken hat. Ich hab es mir zum Ziel gesetzt, mindestens 2,5 – 3 Liter am Tag zu trinken, und wenn ich abends draufkam dass ich erst einen Liter getrunken habe, hab ich mich – des puren Lerneffekts wegen – dazu gezwungen, die restliche Flüssigkeit abends noch zu mir zu nehmen. Die nächtlichen Wanderungen aufs Klo waren mir dann eine Lehre, am nächsten Tag hab ich brav schon vormittags viel getrunken!

Mittlerweile geht es aber auch schon ohne Listen, denn auch das Trinken kann zur Routine werden. So trinke ich zum Beispiel jeden Morgen vor dem Laufen ein großes Glas Wasser, ein weiteres nach dem Laufen und ein drittes nachdem ich mein Kind in den Kindergarten gebracht hab. So habe ich vormittags um 9.00 Uhr schon meine ersten 1,2 Liter Wasser intus, bis mittags sind es 2 Liter. Nachmittags und abends trinke ich dann nicht mehr ganz so viel, sonst hab ich schlaflose Nächte.

Im Winter trinke ich mein Wasser mittlerweile ganz gern auch lauwarm. Zugegeben, das ist nicht jedermanns Sache und sehr gewöhnungsbedürftig. Ich hab aber kein Problem mehr damit. Auch zum Teetrinker bin ich mutiert, früher mochte ich überhaupt keinen Tee. Ich wässere ihn aber sehr stark, ich nehme 1 Teebeutel auf 400ml Wasser.

Trinken ist beim Abnehmen ganz wichtig, ich schreibe demnächst mehr darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>