Satt ohne Reue

Ich bin sowas von satt. Gerade hatte ich mein Mittagessen und ich bin so satt, dass ich nicht mal mehr „papp“ sagen kann 🙂 Und ich muss meine Völlerei nicht mal bereuen, denn man kann sich auch ohne Reue richtig satt essen.

Die Beilage macht den Unterschied

Gemüse

Der Trick ist simpel: Meistens ist ja die Beilage der eigentliche Sattmacher. Als Beilage liegen auf deutschen Tellern meistens Nudeln, Reis, Pommes, Klöße und dergleichen Dinge. Die reinsten Kohlenhydrat- und Kalorienbomben! Wenn man eine kalorienreduzierte Diät macht und beginnt, Lebensmittel abzuwiegen, ist man oft erstaunt, wieviel Kalorien ein paar läppische Nudeln haben. Mir ging es jedenfalls so – das war damals ein richtiges Aha-Erlebnis.

Ich habe mir die kalorienreichen Beilagen daher abgewöhnt. Stattdessen gibt es Gemüse in rauen Mengen. So viel, dass ich satt bin bis zum Anschlag 🙂 Ich kann vom Gemüse essen so viel wie ich will, es hat fast keine Kalorien. Nur Wasser und viele, viele gesunde Inhaltsstoffe. Und es sind unverarbeitete Lebensmittel. Schon mal Nudeln oder Pommes gesehen, die auf Bäumen wachsen? Ich nicht. Ich bevorzuge daher das, was uns Mutter Natur in so reichem Maße schenkt. Es gibt nichts Besseres!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>